Gesichtsbräuner und Gesichtssolarium im Test und Vergleich

Zu jeder Jahreszeit knackig braun und vital aussehen! Das versprechen Solarien fürs Gesicht und Bräunungscremes. Wir stellen die besten Produkte im direkten Vergleich vor. Auf dieser Seite werden die besten Methoden vorgestellt, um das Gesicht zu bräunen. Dabei werden Informationen und Tipps zur Anwendung von sowohl Cremes als Gesichtssolarien bzw. Gesichtsbräunern geliefert.

 

Gesichtsbräuner Testsieger

Für alle, die einfach nur ein zuverlässiges und leistungsfähiges Produkt suchen, sollen gleich zu Beginn die drei besten Geräte vorgestellt werden. Zu unseren Testsiegern zählen eindeutig die Modelle von Efbe-Schott. Der Hersteller produziert in Deutschland und liefert mit seinen Geräten ausgezeichnete Produkte zur Bräunung des Oberkörpers ganz einfach zu Hause.

Platz 1
Platz 2
Platz 3
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Efbe-Schott SC GB 836 C Wellness-GesichtssolariumDr. Kern NT 363 T Gesichts und OberkörperbräunerEfbe-Schott Oberkörpersolarium Typ 912
Efbe-Schott SC GB 836 C
Dr. Kern NT 363 T
Efbe-Schott Typ 912
Unsere Bewertung:
Unsere Bewertung:
Unsere Bewertung:
EUR 106,95 
EUR 106,95 as at 16:45 UTC. (Details)
Sonderpreis!
EUR 193,92 
EUR 193,92 as at 14:26 UTC. (Details)

 

Vorteile von einem Gesichtssolarium

Ein Gesichtssolarium hat sehr viele Vorteile. Der erste Vorteil ist, dass man nur das Gesicht bestrahlt. Dies reicht zum Beispiel im Winter vollkommen aus, um einen gesunden und vitalen Teint im Gesicht zu erzielen. Eine vollständige Bräunung des gesamten Körpers ist nicht unbedingt notwendig, da man ohnehin den ganzen Tag lang voll bekleidet herumläuft. Somit belastet man den Körper nicht unnötig mit der Bestrahlung von UV-Licht.

gesichtsbraeuner5

Foto: pixabay

Ein weiterer Vorteil ist, dass man sehr viel Zeit und Geld spart. Man braucht nicht mehr ins Solarium und wieder zurück zu fahren und gibt kein zusätzliches Geld für jedes einzelne Sonnenbad aus.

Desweiteren werden Gesichtssolarien zu kosmetischen und medizinischen Zwecken benutzt. Durch die Bräunung der Haut werden Pickel und Akne vermindert und Unreinheiten und Rötungen kaschiert.

Ein Gesichtssolarium kann bei Winterdepressionen helfen. In den dunklen Monaten im Herbt und Winter kriegt der menschliche Körper wenig Sonnenlicht ab. Dadurch entwickeln viele Menschen eine Depression. Diese entsteht durch den Mangel von Licht. Die Winterdepression kann durch regelmäßiges Anwenden eines Solariums gelindert oder gar vermieden werden.

Die Bestrahlung mit UV-Licht fördert de Produktion von Vitamin D im menschlichen Körper. Dieses Vitamin erfüllt eine Vielzahl von Zwecken im menschlichen Organismus. Ein Mangel von Vitamin D kann zum Beispiel Motivationslosigkeit, Müdigkeit und Depressionen verursachen. Mit der Anwendung eines Gesichtsbräuners wird die Vitamin-D-Produktion im Körper angekurbelt und ein Mangel effektiv verhindert.

Gegenüber Cremes und Bräunungslotions hat ein Gesichtssolarium auch einen gravierenden Vorteil. Die Bräung erfolgt sehr homogen und gleichmäßig. Bei der Anwendung von Selbstbräunern entstehen häufig Flecken, welche auch nicht mal eben wieder entfernt werden können. Außerdem haben viele Bräungslotions einen unangenehmen Geruch und verursachen nicht herauswaschbare Flecken auf dem Bettzeug oder der Kleidung.

Die Bräunung mit dem Gesichtsbräuner hält außerdem länger an und sieht deutlich natürlicher aus, da viele Selbstbräuner zu einem orangen Hautton tendieren. Das Solarium erzielt einen natürlichen Hautton.

 

Warum das Gesicht bräunen?

gesichtsbraeuner3

Foto: pixabay

Ein natürlicher brauner Teint strahlt körperliche Gesundheit, Wohlbefinden und Vitalität aus. Nicht jeder von uns hat im Winter die Zeit oder das Geld in den Urlaub zu fliegen oder im Sommer stundenlang in der Sonne zu liegen, um eine knackige und gleichmäßige Bräune im Gesicht zu erzielen. Natürliche Bräune gilt als Schönheitsideal und kann ganz einfach und schnell auch zu Hause erzielt werden.Welche Arten gibt es um das Gesicht zu bräunen?

UV-Licht

Das Gesichtssolarium wird auch Gesichtsbräuner oder auf Englisch „facial tanner“ genannt. Es handelt sich dabei um Geräte, die mit Hilfe von UV-Strahlen das Gesicht bräunen. Der Vorteil dieser Produkte ist zum einen, dass man gezielt nur das Gesicht bräunt und zum anderen, dass man kein Solarium besuchen muss, Kosten spart und die Anwendung einfach und praktisch zu Hause erfolgt. Das Tanning erfolgt hauptsächlich mit UV-A Strahlen, welche für eine verstärkte Pigmentierung der Haut sorgen. Es wird eine gewünscht anhaltende und natürlich braune Färbung des Gesichts erreicht.

Kosmetika und Bräunungslotions

Mit Cremes und Lotions kann man die Haut im Gesicht schonend bräunen, ohne sich der Gefahr eines Sonnenbrands auszusetzen. Bei der Anwendung kann jedoch zu manches schiefgehen. Billige Produkte können eine ungleichmäßige und fleckige Färbung hervorrufen. Ein weiteres Problem ist, dass viele Cremes der Haut einen unnatürlichen Orangeton geben. Die Lotions riechen häufig unangenehm, ziehen langsam ein und färben auf Bettwäsche und Kleidung ab. Deshalb werden an dieser Stelle unsere drei Testsieger vorgestellt, die mit natürlich wirkender Sonnenbräune überzeugen.Unsere

 

Tipps zum Auftragen von Selbstbräuner

Beim Auftragen und Anwenden von einem Selbstbräuner gibt es so einiges, was es zu beachten gibt und noch mehr was schief laufen kann. Damit Sie die perfekte Sommerbräune erzielen, haben wir die wichtigsten Tipps zusammen getragen.

Vor der Anwendung der Bräunungscreme sollte die haut im Gesicht oder am Körper gepeelt werden. Je glatter die Haut ist, desto homogener wird die Bräunung der Haut. Ellborgen und Knie sollte man dabei mit besonderer Sorgfalt bearbeiten, da hier die meisten Verfärbungen bei falscher Anwendung auftreten.

Vor dem Auftragen des Selbstbräuners empfiehlt es sich die Haut feucht zu machen. Dafür eignet sich eine ganz normale Bodylotion am besten. Feuchte Haut nimmt die Bräune besser auf als trockene. Daher sollte dieser Tipp unbedingt beachtet werden, um einen schönen, gleichmäßigen Teint im Gesicht und am Körper zu erzielen.

Als Faustregel gilt bei Selbstbräuner immer: „Lieber zu wenig, als zu viel!“ Die Bräunung der Haut soll durch mehrmaliges Auftragen langsam und kontinuierlich an mehreren Tagen in Schritten aufgebaut werden. Zu viel Selbstbräuner auf ein Mal führt nur zu Flecken und einem unnatürlichen Braunton. Fürs Gesicht reicht in den meisten Fällen ein kleiner Klecks Bräunungscreme. Der Selbsbräuner wird in kreisenden Bewegungen einmassiert. Die Hände werden nach er Anwedung gründlich mit viel Seife gewaschen, um Flecken auf den Händen und an den Nägeln zu vermeiden. Am besten benutzt man für das Eincremen Einweg-Gummihandschuhe. Diese können danach einfach entsorgt werden und man riskiert keine Verfärbungen der Hände.

Die Creme sollte ca. eine halbe Stunde einziehen, damit man kein Risiko eingeht, Flecken auf der Kleidung, dem Kopfkissen oder anderen Textilien zu hinterlassen. Danach sind die meisten Bräunungscremes und Lotions eingezogen, sodass man problemlos Hautkontakt zu Textilien herstellen kann.

Wenn man die Haut regelmäßig mit einer Bodylotion feucht hält, verzögert man das Abtragen der obersten Hautschicht. Dadurch hält die Bräune länger und man muss seltener Selbstbräuner anwenden.

 

Selbstbräuner Testsieger

Diese Bräunungscremes überzeugen mit sehr guten Ergebnissen. Eine Bräunungslotion kann ideal als Ergänzung zur Solarienbräune benutzt werden.

Platz 1
Platz 2
Platz 3
Zum Shop
Zum Shop
Zum Shop
Academie Bronz'Express Lotion 100 mlSaint tropez Self Tan Bronzing Mousse , 1er Pack (1 x 240 ml)Saint tropez Self Tan Dark Bronzing Mousse , 1er Pack (1 x 200 ml)
Academie Bronz'Express
Saint tropez Self Tan Bronzing Mousse
Saint tropez Self Tan Dark Bronzing Mousse
Unsere Bewertung:
Unsere Bewertung:
Unsere Bewertung:
EUR 13,37 
EUR 13,37 as at 14:26 UTC. (Details)
EUR 25,62 
EUR 25,62 as at 23:00 UTC. (Details)
EUR 32,95 
EUR 32,95 as at 21:15 UTC. (Details)

 

Welche Vorteile haben Gesichtsbräuner?

Einer der Vorteile ist die Gleichmäßigkeit der Bräune im Gesicht. Beim Auftragen von Cremes und Lotionen für die Bräunung kommt es oft zu einer ungleichmäßigen Bräune bzw. Flecken im Gesicht. Diese lassen sich auch nicht einfach wieder entfernen, sodass man einige Tage mit Flecken im Gesicht heraumlaufen muss. Dies kann besonders im Berufsleben ein unangenehmes Problem darstellen. Beim Gebrauch von Selbstbräuner Cremes sollte man auch besonders darauf achten, nach der Anwendung die Hände sehr gründlich mit viel Seife zu waschen um Flecken auf den Händen zu vermeiden.

Einen weiterer Grund warum man zum Gesichtsbräuner greifen sollte, sind die unangenehmen Gerüche, die Selbstbräuner von sich geben. Hier hat das Gesichtssolarium ganz klar die Nase vorn.

gesichtsbraeuner4

Foto: pixabay

Wie schon erwähnt sind Flecken ein großes Problem von Cremes. Cremeflecken können leicht auf Kleidung, Handtücher oder Bettwäsche kommen. Da sie sich nicht herauswaschen lassen, kann man damit leicht sein Lieblingsstück ruinieren, wenn man nicht aufpasst. Bei der Benutzung von einem Gesichtsbräuner kann man nicht in diese Umstände kommen.

Ein weiterer Pluspunkt für das Gesichtssolarium sind Haltbarkeit und Natürlichkeit der Bräune. Die von eigens der Haut durch Pigmente produzierte Bräune ausgelöst durch das UV-Licht hält länger und sieht sehr natürlich aus. Selbstbräuner tendieren leider dazu eine orange Farbe zu erzielen. Deshalb sollte man Bräunungscremes nur sehr sparsam einsetzen, um nicht unnatürlich braun bzw. orangestichig zu werden.

 

Was gibt es bei der Anwendung zu beachten?

Die Anwendung von UV-strahlungsbasierten Solarien kann gesundheitliche Auswirkungen haben. Dazu gehören Augenschädigungen und Hautkrebs. Bei der Verwendung sollte immer eine UV-Schutzbrille verwendet werden.

 

UV-Strahlung Typen

gesichtsbraeuner1

Foto: manwalk / pixelio

Das UV-Licht kann in verschiedenen Arten kategorisiert werden. Man unterscheidet in erster Linie zwischen UV-A-Strahlung und UV-B-Strahlung. Mit nur 4% Gesamtanteil am ankommenden Licht von der Sonne ist das UV-Licht nur eine kleine Komponente des Sonnenlichts. Der Großteil besteht auch sichtbarem Licht und wärmender Infrarotstrahlung. Ultraviolette Strahlung ist für das menschliche Auge nicht sichtbar.

Die UV-A-Strahlung besteht aus langwelligem Licht. UV-B-Licht ist kurzwellig. Letztere sind hauptsächlich für die Entstehung von Sonnenbrand verantwortlich. UVA-Licht sorgt für ein vorzeitiges Altern der Haut.

Eine Bräunung der Haut wird hauptsächlich mit der Einwirkung von UV-B-Strahlung erzielt. Der Farbstoff Melanin, welcher sich in der Haut befindet wird vermehrt und auch verdunkelt. Es kommt zur Hornschichtverdickung. Die Bräunung durch das Melanin bewahrt die Zellkerne vor Schäden am Erbgut. Durch das UVB-Licht wird neues Melanin gebildet. UVA-Licht verdunkelt schon vorhandenes Melanin in der Haut.

 

Wie funktioniert die Bräunung?

Beim Auftragen und Anwenden von einem Selbstbräuner gibt es so einiges, was es zu beachten gibt und noch mehr was schief laufen kann. Damit Sie die perfekte Sommerbräune erzielen, haben wir die wichtigsten Tipps zusammen getragen.

gesichtsbraeuner7

Foto: pixabay

Vor der Anwendung der Bräunungscreme sollte die haut im Gesicht oder am Körper gepeelt werden. Je glatter die Haut ist, desto homogener wird die Bräunung der Haut. Ellborgen und Knie sollte man dabei mit besonderer Sorgfalt bearbeiten, da hier die meisten Verfärbungen bei falscher Anwendung auftreten.

Vor dem Auftragen des Selbstbräuners empfiehlt es sich die Haut feucht zu machen. Dafür eignet sich eine ganz normale Bodylotion am besten. Feuchte Haut nimmt die Bräune besser auf als trockene. Daher sollte dieser Tipp unbedingt beachtet werden, um einen schönen, gleichmäßigen Teint im Gesicht und am Körper zu erzielen.

Als Faustregel gilt bei Selbstbräuner immer: „Lieber zu wenig, als zu viel!“ Die Bräunung der Haut soll durch mehrmaliges Auftragen langsam und kontinuierlich an mehreren Tagen in Schritten aufgebaut werden. Zu viel Selbstbräuner auf ein Mal führt nur zu Flecken und einem unnatürlichen Braunton. Fürs Gesicht reicht in den meisten Fällen ein kleiner Klecks Bräunungscreme. Der Selbsbräuner wird in kreisenden Bewegungen einmassiert. Die Hände werden nach er Anwedung gründlich mit viel Seife gewaschen, um Flecken auf den Händen und an den Nägeln zu vermeiden. Am besten benutzt man für das Eincremen Einweg-Gummihandschuhe. Diese können danach einfach entsorgt werden und man riskiert keine Verfärbungen der Hände.

Die Creme sollte ca. eine halbe Stunde einziehen, damit man kein Risiko eingeht, Flecken auf der Kleidung, dem Kopfkissen oder anderen Textilien zu hinterlassen. Danach sind die meisten Bräunungscremes und Lotions eingezogen, sodass man problemlos Hautkontakt zu Textilien herstellen kann.

Wenn man die Haut regelmäßig mit einer Bodylotion feucht hält, verzögert man das Abtragen der obersten Hautschicht. Dadurch hält die Bräune länger und man muss seltener Selbstbräuner anwenden.

 

Gesichtsbräuner kaufen

Wenn es darum geht einen Gesichtsbräuner zu kaufen, gibt es eine Menge Punkte zu beachten. Die wichtigsten sollen im Folgenden vorgestellt und erläutert werden.

Als Erstes sollte die Leistung der UV-Lampe betrachtet werden. Ein Gerät mit stärken Lampen bzw. einer größeren Anzahl an Lampen strahlt mit einer höheren Gesamtleistung. Dadurch erfolgt eine schnellere und intensivere Bräunung. Die Leistung unterscheidet sich von Gerät zu Gerät und sollte individuell verglichen werden.

gesichtsbraeuner6

Foto: pixabay

Ebenfalls ist die Lebenszeit der Leuchten wichtig. Wenn die UV-Lampen lange halten, kann das Gerät ohne Wartung bzw. dem Austausch der Leuchten arbeiten und benutzt werden. Eventuell sollte auch der Preis für Ersatzlampen im Vorfeld ermittelt werden, um etwaige spätere zusätzliche Kosten vor dem Kauf zu erfassen.

Außerdem spielt der Bedienkomfort eine entscheidende Rolle beim Kauf eines Gesichtssolariums. Nur man das Gerät bequem benutzbar ist, kann man sich regelmäßig mit Spaß bräunen. Bei der Ergonomie spielt vor allem die bequeme Haltung vor dem Strahler die Hauptrolle.

Aber auch die Verarbeitung des Geräts sollte beachtet werden. Von der Verarbeitung des Produkt kann oft auf die Qualität und Lebenszeit geschlossen werden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist natürlich ein sehr wichtiges Kriterium beim Kauf eines Solariums für das Gesicht. Das Verhältnis entscheidet oft über die Wahl des passenden Produkts.

 

Nach welchen Kriterien wird im Gesichtsbräuner Test bewertet?

gesichtsbraeuner2

Foto: Rosel Eckstein / pixelio

Die Gesichtsbräuner werden nach verschiedenen Kriterien bewertet. Dazu gehören:

  • Leistung der Lampe
  • Lebenszeit
  • Bedienkomfort
  • Verarbeitung
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Als Erstes ist natürlich die Leistung der Lampe von Bedeutung. Wenn das Licht mit zu geringer Intensität emittiert wird, entsteht keine ausreichende Bräune bzw. man muss sich sehr lange der Bestrahlung aussetzen. Ebenso ist die Lebenszeit der Lampe sehr wichtig. Wenn man ein Produkt kauft, liegt es auf der Hand, dass es möglichst lange halten soll, damit man es lange nutzen kann. Aber auch der Bedienkomfort und die Verarbeitung des Geräts spielen eine bedeutungsvolle Rolle. Schließlich ist aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ein wichtiger Faktor bei der Bewertung eines Produkts.

 

Wie viel muss ich beim Kauf ausgeben?

Die günstigsten Gesichtsbräuner sind schon für 100€ erhältlich. Ein Gesichtssolarium im gehobenen Preissegment kostet mit 200€ in etwa das Doppelte. Den Test aller Geräte finden Sie hier.

Diese Seite wurde bewertet mit 4.76von 1bis 5 basierend auf 189 Bewertungen!

180hits.de CounterserviceBacklink Pagerank 3Pagerank - danslemonde.net - Pagerank service danslemonde.netUrsula1.deGoogle PageRankHit-fuchs.eu Backlink- & Counterservice
Coupon-shopping.deHit-tausch.de Backlinks PortalLink tauschKostenlose Backlinks bei http://www.colognebox.de/backlinkvisitbox.de - mehr BesucherPagerank- & CounterserviceBacklinks 250025.de TOP 25 Ranking ListeCounter Service